Ausbildung Konfliktmoderation

System(at)ische Konfliktklärung

Streit zwischen zwei oder mehreren Parteien – eine heiße Sache, wenn dabei der Erfolg eines Projekts oder einer Organisation auf dem Spiel steht. Was tun, wenn es emotional wird? Wir zeigen Ihnen, wie soziale Konflikte im Businesskontext methodensicher bearbeitet werden können.

Die Ausbildung

Nur komplett buchbar!

Modul 1: Systemische Konfliktmoderation

Die 6 Schritte des MODERATIOnsZYKLUS: Das Handwerkszeug zur systematischen Konfliktklärung

Aus dem Inhalt:

  • Situations- und Auftragsklärung in Organisationen: Die richtigen Fragen stellen, das System verstehen
  • Rolle und Aufgabe des Moderators: Raum geben, die Mitte halten, schützen und stärken
  • Moderation des Klärungsdialogs: Konfl iktklärung step by step
  • Fragen, Nachfragen, Verbalisieren, Paraphrasieren, Spiegeln & Co.
  • Starke Mini-Tools zur Konfl iktklärung: MiniKon, VW und mehr…
  • Transferplanung

Modul 2: Zweierkonflikte klären

Wenn nichts mehr geht: Die Klärungs-Klausur

Aus dem Inhalt:

  • Das Handwerkszeug zur Klärung von Zweierkonflikten
  • Wie wirklich ist die Wirklichkeit: Objektivität und Allparteilichkeit im Konfliktgeschehen
  • Kratzer, Narben, Wunden – echte Klärung möglich machen
  • Doppeln/Doubeln/Klartext: Gefühle besprechbar machen
  • „Hidden Feelings“: die Zwiebelschalen der Persönlichkeit
  • Theoretische Modelle: Wertvolle Hilfen zur Orientierung, Er-Klärung und Entlastung
  • Transferplanung

Modul 3: Teamkonflikte klären

Wenn Sand im Teamgetriebe knirscht: Der Klärungs-Workshop

Aus dem Inhalt:

  • Das Handwerkszeug zur Klärung von Teamkonflikten
  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Klärung von Zweier- und Teamkonflikten
  • Innen und außen, drinnen und draußen: Abgrenzung des Systems
  • Aha-Effekte: Klarheit und Klärung durch methodensichere Visualisierung
  • Ach-du-dickes-Ei: Weinen, Schreien, Drohen – Was tun, wenn …?
  • Abschlusskolloquium
  • Abschluss der Ausbildung

Das Buch zur Ausbildung

Moderation und Konfliktklärung

Was ist ein Konflikt? Welche Aufgaben hat ein Konfliktmoderator, welche Erwartungen kann er erfüllen, welche nicht? Wie geht er systematisch an eine Konfliktklärung heran und welche Methoden stehen ihm dabei zur Verfügung? Das Buch gibt hierauf Antworten und bietet dem Leser einen methodischen Leitfaden zur Durchführung von Konfliktmoderationen. Seiferts Hauptthese: Ein Konfliktmoderator ist kein Konfliktlöser, der eine "Friede-Freude-Eierkuchen"-Situation herstellen kann. Seine Aufgabe ist vielmehr, einen "Heilungsraum" für verletzte Beziehungsstrukturen zu schaffen. Josef W. Seifert ist Praktiker durch und durch. Gut strukturiert und ohne theoretischen Ballast vermittelt er dem Leser in klarer und einfacher Sprache praxisrelevantes Knowhow zur Moderation von Konflikten.

 

Josef W. Seifert
Moderation & Konfliktklärung
3. Auflage, GABAL Verlag, Offenbach 2011

 

Im Buch blättern | Das Buch kaufen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by MODERATIO AKADEMIE // Systemische-Moderation.de